Durchsuchen nach
Category: Meinung

Zu gnädig, Majestät!

Zu gnädig, Majestät!

Die ARD recherchiert in einer Dokumentation über die Steuergelder für die Fußball-EM in Deutschland. Ihr gutes Recht. Ihre journalistische Pflicht. Ihre publizistische Verantwortung. Was hat die WM 2006 damals die beteiligten Städte gekostet? Zum Beispiel. Was wird die EM 2024 die Städte kosten? Konkret. Die Journalisten fragen in Dortmund nach. Beim früheren und beim jetzigen Oberbürgermeister. Keine Auskunft. Schweigen. Komplett-Verweigerung. Eine grüne Stadtverordnete ist zu einem Interview „bereit“. Sensationell. Was glauben eigentlich die beiden Herren Ex-OB und Jetzt-OB, für wen…

Weiterlesen Weiterlesen

Ostern 2024

Ostern 2024

Nein. Anlass zu Optimismus in diesem Weltgeschehen ist noch immer nicht vorhanden. Real existierende gewaltsame Auseinandersetzungen dominieren alle gut gemeinten diplomatischen Bemühungen. Der europafreundliche polnische Ministerpräsident Donald Tusk spricht sogar von einer neuen „Vorkriegszeit“. Es gibt auf der internationalen politischen Ebene kein Osterfest der Versöhnung und des Ausgleichs. Vor allem Wladimir Putin will das nicht. Die Sprache und die Körperhaltung des lupenreinen demokratischen Zaren sind deutlich und kompromisslos, sie sind aggressiv auf seinem skrupellosen Weg für „sein“ größeres Russland. Friedensfahrpläne…

Weiterlesen Weiterlesen

Bringt das in Ordnung!

Bringt das in Ordnung!

Der deutsch-französische Motor stottert, nein: Das ist eine unzulässige Untertreibung. Er läuft zurzeit gar nicht mehr. Es gibt keine einzige Umdrehung. Alle PS sind außer Kraft gesetzt. Was sich in den getrennten öffentlichen Verlautbarungen von Emmanuel Macron und Olaf Scholz verbal jetzt ereignet hat, dokumentiert einen ganz tiefen und in dieser Dimension kaum für möglich gehaltenen Riss. Diese Karambolage schmerzt, sie tut ganz Europa richtig weh. Beide „Staatsmänner“ sollten sich ohne jede Verzögerung treffen, um einen Totalschaden zu verhindern und…

Weiterlesen Weiterlesen

Reich und doch so arm

Reich und doch so arm

Der Aufstieg der AfD und die immer dreistere Art dieser Partei, Intoleranz und Verachtung in die giftigen Umlaufbahnen von fehlendem Anstand zu schießen, basieren auf dem Verlust von Vertrauen. Verloren haben dieses Vertrauen die einst „Volksparteien“ genannten SPD, CDU, CSU und aktuell auch die Grünen und die FDP in der gefährlich stark flackernden Ampel-Koalition. Sie alle sind die Förderer des Verdrusses, der rechte Strömungen mit einer beängstigenden Energie in Bewegung gesetzt hat, die der AfD alleine nie möglich gewesen wäre….

Weiterlesen Weiterlesen

Das WDR-Desaster

Das WDR-Desaster

Schade, schade, schade. ARD und WDR haben es geschafft: Das ERSTE versenkt mit dem späten und völlig indiskutablen Sendeplatz den Aachener „Orden wider den tierischen Ernst“ in die telegene Bedeutungslosigkeit. Ach ja, zu meckern gab es immer etwas über die Sitzung des Aachener Karnevalsvereins. Über Moderation und Bühnenbild, über zu wenig Öcher Flair und fehlenden Esprit verschiedener Rednerinnen und Redner. Über die Abwesenheit von wirklichem Schwung, von Leichtigkeit, von Spontaneität, von Rasanz im Wechsel der Bilder und Auftritte. Das kenne…

Weiterlesen Weiterlesen

Menschen auf der Straße. Ein Ruck? Ja!

Menschen auf der Straße. Ein Ruck? Ja!

Demokratie: Das war einmal ein vielversprechendes politisches Start-up. Aber die „beste aller schlechten Staatsformen“ (Winston Churchill) verliert seit Jahren an Akzeptanz und Vertrauen. Immer mehr Menschen haben das Gefühl, es komme auf sie nicht mehr an. Es sind vor allem die mangelnden Lösungen für die Alltagsprobleme, die die Akzeptanz der Demokratie untergraben. Wir alle sind ein Teil der Zivilgesellschaft und damit auch der demokratischen Mehrheit in unserem Land. Ist auf die Mitte der Gesellschaft Verlass, wenn das Eintreten für unsere…

Weiterlesen Weiterlesen

Werben wir um Vertrauen!

Werben wir um Vertrauen!

Manchen schlägt derzeit das trübe Wetter aufs Gemüt. Eine nachhaltigere permanente Störung unserer Befindlichkeit sind Krisen und Kriege. Für immerwährende Fassungslosigkeit sorgen unkontrollierte Machthaber wie Putin. Ärgern tut uns manches Ampelflackern, Jammern hält uns auf dem Schlechte-Laune-Pfad in Bewegung, wenn es um Energiedebatte, Migration, Bauernopfer, Preiserhöhungen, Gesundheitssystem, Bahn-Chaos, Mobilitätswende und andere als unzumutbar etikettierte Empfindungen in unserem Alltagsleben geht. Das alles ist selbst in der Addition nicht der Untergang des Abendlandes in deutschen Gefilden. Es ist ein Beispiel für die…

Weiterlesen Weiterlesen

Frohe Botschaft? Frohe Botschaft!

Frohe Botschaft? Frohe Botschaft!

Das wirklich schwerwiegende Ensemble christlicher Werte bietet eine Menge Antworten. Man muss sie nur lesen, wahrnehmen und akzeptieren wollen. Es ist die uns bekannte Grundhaltung der Nächstenliebe, die wir in der weltlichen Sprache Solidarität nennen. Und es ist die von der nicht sonderlich religiös geprägten Französischen Revolution gemeinte Brüderlichkeit. Es sind, um die beiden anderen Begriffe aufzugreifen, auch die Freiheit des Individuums und die Gleichheit. „Gott kennt keine Rangordnung“, schreibt der Apostel Paulus in seinem Brief an die Gemeinden von…

Weiterlesen Weiterlesen

Erklärung ohne erklären oder Es spricht Olaf Scholz

Erklärung ohne erklären oder Es spricht Olaf Scholz

Das Wort „Regierungserklärung“ basiert auf  „regieren“ und „erklären“. So gesehen war der jüngste Beitrag des Bundeskanzlers im Deutschen Bundestag keine Erklärung, sondern nur ein fader Beitrag mit einer Ansammlung von Allgemeinplätzen Worthülsen Unverbindlichkeiten Belanglosigkeiten Parolen denn: Erklärt hat Olaf Scholz nichts. Er hätte erklären müssen, wie das Dilemma, das ihm und seiner Regierung (und damit dem ganzen Land) vom Bundesverfassungsgericht serviert wurde, zustande gekommen ist. Wer es in der Substanz verursacht hat. Wer diesen trickreichen Murks für eine gute Idee…

Weiterlesen Weiterlesen

KLARTEXT

KLARTEXT

Die Rede von Robert Habeck war bemerkenswert. Fast zehn Minuten sprach er über den Krieg im Nahen Osten, über Israel, Palästina, Gaza, die Hamas, über Antisemitismus in Deutschland. Er wählte die ins rhetorische Abseits geratene Version KLARTEXT. Er füllte die Lücke, die unser aller Bundespräsident mit Schweigen und/oder zu wenig KLARTEXT hinterlässt. Er sprach als Vizekanzler, wie es sich eigentlich für einen Kanzler gehört, für den aber ist KLARTEXT schon immer ein Fremdwort gewesen. Habecks Rede ist über viele Kanäle…

Weiterlesen Weiterlesen