Durchsuchen nach
Author: Bernd Mathieu

Bernd Mathieu war von 1995 bis 2018 Chefredakteur der Aachener Zeitung und ab 2003 auch der Aachener Nachrichten. Er ist Honorarprofessor der FH Aachen und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der ProContent gAG in Essen (früher Medienakademie Ruhr, Funke-Gruppe).
Kollege und Freund. Zum Tod von Ottmar Braun.

Kollege und Freund. Zum Tod von Ottmar Braun.

Eine erschütternde, eine mitten in den Alltag hineinbrechende schlimme Nachricht: Ottmar Braun ist tot. Er war Kollege, Freund, Förderer und vor allem eine liebenswerte Persönlichkeit individueller Prägung: fröhlich, rheinisch, anregend, kommunikativ, ideenreich, kreativ, vielseitig und ebenso spontan wie nachhaltig. Seine verschiedenen Talente kennzeichnen seine beruflichen und ehrenamtlichen Tätigkeiten: Journalist, Direktor des städtischen Presse- und Werbeamtes der Stadt Aachen, Lehrbeauftragter, Honorarprofessor und Ehrensenator der FH Aachen, langjähriger Berater, Beiratsmitglied und Sprecher des international renommierten Auktionshauses van Ham in Köln, Honorarkonsul des…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie kann es sein…

Wie kann es sein…

Wie kann es sein, dass nach dieser Pressekonferenz des FIFA-Präsidenten für die Neuwahl im März bislang kein Gegenkandidat antritt? Wie kann man nach diesem verbalen Desaster und dieser inhaltlichen Bankrott-Erklärung diesen Mann wiederwählen? Wie kann eine weltweit agierende Organisation die Fehlentscheidung für Katar weiterhin mit einem derart untragbaren Präsidenten rechtfertigen? Wie kann die FIFA Respekt, Würde, Menschenrechte, Toleranz, Kultur mit Füßen treten und diesen Präsidenten wiederwählen lassen? Wie kann es sein, dass Katar nun den Ton angibt und nicht mehr…

Weiterlesen Weiterlesen

Faszinierende Klangbilder

Faszinierende Klangbilder

Er schafft es immer wieder, neue Klänge in das Kulturzentrum der Burg Baesweiler zu holen: Florian Koltun, exzellenter Pianist aus der Welt der Klassik und engagierter Konzertveranstalter (www.eifel-musicale.com), hat den „Jazzclub Baesweiler“ längst erfolgreich etabliert, und in dieser Woche war mit dem preisgekrönten World Fusion Trio „Von Nah&Fern“ ein ganz besonderes Ensemble zu Gast. Das Trio ist, so beschreibt es Koltun in seiner Information zum Konzert, „eine neue Konstellation der in Köln seit langer Zeit beliebten Ethno-Fusion-Band Karpe Triem. Die…

Weiterlesen Weiterlesen

Der AKV singt sich „wärm“ – und Sie?

Der AKV singt sich „wärm“ – und Sie?

Der Aachener Karnevalsverein (AKV) will singen. Rechtzeitig noch vor dem offiziellen Start in die Session am 11.11. an diesem Mittwoch, 9.11. Es ist also eine Art Generalprobe – als Anregung, als Aufforderung, als Kontrolle der Textsicherheit, als Gesang mit und ohne Talent, auf jeden Fall: als ein gesanglich-geselliges und gut hörbares Treffen. Wer Lust hat, dabei zu sein, ist eingeladen. Der AKV hat dazu folgende Pressemitteilung geschickt: „Kurz bevor die Jecken nach monatelangem Warten am 11.11. endlich wieder in bunten…

Weiterlesen Weiterlesen

Lux, Leuchter und seine Leute

Lux, Leuchter und seine Leute

Er ist ein exzellenter Musiker und eine außergewöhnliche Persönlichkeit. Heribert Leuchter feiert mit seinem „LUX-Orchester“ in diesem Jahr das 40-jährige Bestehen. Zwei ausverkaufte Konzerte im Theater Aachen dokumentierten Mitte Oktober das Können, die Klasse, die Kunst dieser exzellenten Jazz-Formation. Heribert Leuchter zu beschreiben ist schwieriger, als ihm zuzuhören. Und vor allen Dingen: nicht annähernd  so unterhaltsam. Seine Musik bewegt die Menschen, berührt sie, bringt sie in diesen unverwechselbaren Sound und Swing, in diesen typischen Klang, den nur Heribert und seine…

Weiterlesen Weiterlesen

Zur Ampel-Lage. Teil 2.

Zur Ampel-Lage. Teil 2.

Europa rutscht nach rechts. Bei uns verspürt die AfD neuen Aufwind wie zuletzt in Niedersachsen. Sie muss dafür nichts tun, kurios: Ein massiver Streit in der niedersächsischen Landespartei hat der AfD offensichtlich gar nicht geschadet. Sie rekrutiert Wählerinnen und Wähler aus der bisherigen Klientel von SPD, CDU und FDP, jenen Parteien, die Stimmen verloren haben. Auf Ungewissheit, Sorge und Angst vor der Zukunft reagieren Menschen auch in Deutschland mit der Ausfahrt in die ganz rechte Kurve. Solche mit Argumenten kaum…

Weiterlesen Weiterlesen

Zur Ampel-Lage. Teil 1.

Zur Ampel-Lage. Teil 1.

Die Ampel sieht schwarz. Ohne Krieg und Krisen müsste sie nach knapp einem Jahr gewiss jetzt ihre politische Insolvenz anmelden. Die Ampel hat es nicht leicht und wird mit den größten Problemen der Nachkriegszeit konfrontiert. Putin, Russland, Ukraine, die Energieproblematik, die Inflation, die immer noch und permanent vorhandene ungewisse Covid-Situation, die aus alldem resultierenden gewaltigen Bedrohungen für den Einzelhandel, die Gesundheitseinrichtungen, den Mittelstand, die unteren Einkommensschichten, die Industrie, die Kultur: Die Liste wird lang und länger, der Schuldenstand dramatisch  hoch…

Weiterlesen Weiterlesen

Mitten in Aachen. Ein klares „Trotzdem“

Mitten in Aachen. Ein klares „Trotzdem“

Die Aula Carolina liegt mitten in Aachen, im alten Aachen, im historischen Aachen, in Kaiser Karls Aachen. In der Pontstraße. An diesem 3. Oktober, dem Tag der Einheit unseres Landes, an jenem Tag, der früher uneingeschränkt gefeiert wurde und der heute unabhängig von den aktuellen Einbrüchen in unseren Alltag mit viel Skepsis, Misstrauen, Argwohn, zuweilen sogar mit Ablehnung desavouiert wird, steht an der Bühne der Ausstellung Ralph Metzenmachers Bild mit dem Porträt von Michail Gorbatschow. Das ist natürlich kein Zufall,…

Weiterlesen Weiterlesen

Mutter, Mord, Marjan

Mutter, Mord, Marjan

Sie freut sich – mal wieder – auf Aachen. Oft ist sie hier – regelmäßig beim CHIO, beim Karlspreis, beim Orden wider den tierischen Ernst und als Unicef-Botschafterin bei mehreren Veranstaltungen: Marie-Luise Marjan. Die Schauspielerin kommt gerne aus Köln nach Aachen, und am 3. Oktober, 20 Uhr, ist sie zum ersten Mal auf der Bühne des Grenzlandtheaters. „Ich bin sehr gespannt“, sagt sie. Die „Mutter der Nation“ liest unter dem Titel „Mord mit Mutter’n“ Kurzkrimis von Ralf Kramp. Die vielfach…

Weiterlesen Weiterlesen

Leben und Alltag in Aachen

Leben und Alltag in Aachen

Achim Ferrari, Bezirksbürgermeister in Aachen-Mitte, hat einen vorzüglichen Bildband über Aachen in den 80er Jahren erstellt. Es sind Fotos mit Menschen, Gebäuden, Straßen, Plätzen, mit Reitturnier und Alemannia, mit Hausbesetzungen und Studentenrevolte, mit Karlspreis und Wahlkämpfen, mit Freizeit und Volksfesten, mit Fabriken und mit gar nicht so romantischer Fassaden-Architektur. Ein Dokument seiner Zeit. Jetzt ist eine Auswahl seiner Bilder im Internationalen Zeitungsmuseum in der Aachener Pontstraße zu sehen. Ich hatte die große Freude, das Vorwort für dieses schöne Buch schreiben…

Weiterlesen Weiterlesen