Blamage.

Blamage.

Welche Aufregung! Ein AfD-Abgeordneter soll Vorsitzender des Innenausschusses werden..

Ein absurdes Theater. Ein grünes vor allem.  Da nahmen  sie den Europaausschuss vor dem Innenausschuss, wissend, dass danach die AfD am Zuge war. Und nur, um Anton Hofreiter zu trösten. Der durfte ja nicht Minister werden. Dann doch zumindest Europaausschuss-Vorsitzender. Ist doch egal, wenn die AfD den Innenausschuss bekommt. Man setzt eben Prioritäten. Und jammert und zetert und hantiert in dieser selbst verschuldeten Unmündigkeit.

Der demokratische Pöstchen-Hühnerhaufen hat versagt, die Chose vermasselt, aus purem Egoismus den Innenausschuss auf dem Silbertablett serviert. Eine deutlich grün gefärbte Meisterleistung. Peinlich bei dem vollmundigen Anspruch. Oder nur dilettantisch? Wohl beides.

Und nun sind sie einig: Den AfD-Mann nicht zu wählen. Eine späte Erkenntnis.

Neustart? Lächerlich! Das ist zum Fremdschämen. Eine Blamage.

 

Ein Gedanke zu „Blamage.

  1. Auf den Punkt gebracht. Wer die Fraktionsvorsitzende der Grünen gestern bei ihrer Rechtfertigung gesehen und gehört hat muss befürchten, dass da noch einiges an Unvermögen schlummert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.