Peinlich

Peinlich

„NRW-Minister feierten nach Flutkatastrophe auf Mallorca“, lautet die Online-Schlagzeile der WELT. Ähnlich klingt das bei zahlreichen anderen Medien. Darauf würde NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst mitten im Wahlkampf gewiss gerne verzichten.

NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser lehnt einen Rücktritt ab, obwohl sie die Wahrheit über ihre Mallorca-Reise und die dortige Geburtstagfeier ihres Ehemanns nicht und schon gar nicht in der nötigen Ausführlichkeit dargelegt hat. Sie hat dem Landtag und der Öffentlichkeit ganz offensichtlich wesentliche Fakten verschwiegen.

Dieses Verhalten kann ihr Regierungschef nicht weiter tolerieren und niemandem mehr zumuten. Kurzum: Wenn sie nicht zurücktritt, muss Ministerpräsident Hendrik Wüst sie entlassen. Sofort. Und die ebenfalls zur Geburtstagfeier nach Mallorca angereiste Ministerin Ina Scharrenbach sowie Minister Stephan Holthoff-Pförtner und die ehemalige Staatssekretärin Serap Güler sollten zumindest ihr Bedauern über ihren Fehler, diese mangelnde Sensibilität angesichts der Flutkatastrophe, äußern. Wenigstens das – gerade und erst recht so kurz vor der Landtagswahl. Das alles ist ohnehin nur: peinlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.