Was 5G möglich macht. Der Campus-Talk am Dienstag.

Was 5G möglich macht. Der Campus-Talk am Dienstag.

Am kommenden Dienstag, 10. August,  gibt es einen ebenso spannenden wie informativen „Campus-Talk“. Von 11 bis 12 Uhr unterhalten sich Experten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft über die 5G-Technologie, ihre Möglichkeiten und Chancen. Hier ist die RWTH Aachen europaweit führend. Ich freue mich auf die Moderation dieses Gespräches, an dem teilnehmen:

Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Prof. Malte Brettel, Prorektor für Wirtschaft und Industrie der RWTH Aachen, Lehrstuhlinhaber des Lehrstuhls Wirtschaftswissenschaften für Ingenieure und Naturwissenschaftler an der RWTH Aachen; Lehrstuhl Innovation and Entrepreneurship

Antje Williams, Senior Vice President 5G Campus Networks, Deutsche Telekom AG,

Niels König, Abteilungsleiter Produktionsmesstechnik, Fraunhofer Institut für Produktionstechnologie IPT, Projektkoordinator des 5G-Industry Campus Europe.

Joe Wilke, Vice-President & Head of Center of Excellence, Ericsson GmbH Deutschland

Jens Petri, Head of Technologies & Partnerships CoC Asset Optimization, SMS digital GmbH, Senior Consultant

Christian Maasem, Centerleiter, Center Connected Industry.

Micha Lesemann, Geschäftsführer Oberingenieur, Institut für Kraftfahrzeuge (ika) der RWTH Aachen und Geschäftsführer Aldenhoven Testing Center

Was 5G möglich macht. Autos fahren autonom durch die Stadt, auf der Landstraße, und sie bewegen sich völlig selbständig sogar beim Spurwechsel auf der Auffahrt zur Autobahn. Autonome Kleinfahrzeuge beliefern Läden in den Innenstädten. Maschinen in großen Produktionshallen arbeiten ohne Kabelverbindung in bislang unvorstellbar hoher Geschwindigkeit und Sicherheit, die Produktivität wird drastisch erhöht. In der Kommunikation werden riesige Datenmengen in einem Bruchteil der heutigen Zeit heruntergeladen. Die neue Technologie 5G macht es möglich, und in Aachen ist sie bereits Realität: auf dem Campus der RWTH.

Das 5G-Industry Campus Europe in Aachen. Das ist zwar noch nicht Alltag, aber dennoch schon Wirklichkeit: in den ganz konkreten Reallaboren der RWTH Aachen University.  Deren Campus, eine einzigartige Verbindung in gemeinsamen Clustern von Hochschul-Instituten und Industriepartnern, ist mit dem von der Bundesregierung geförderten „5G-Campus Project Europe“ führend unterwegs.

Die Aachener 5G-Demonstrationsfabrik. Die Aachener 5G-Demonstrattionsfabrik, die vom RWTH-Center Connected Industry aufgebaut wurde, bietet eine Landschaft von Sensorsystemen und Kommunikationstechnologie, die in dieser Breite kaum sonst irgendwo auf der Welt zur Verfügung stehen, und das häufig schon mit den neuesten Versionen, die noch gar nicht auf dem Markt sind. Die Demonstrationsfabrik kann auch von kleinen Unternehmen genutzt werden.

Beispiel 1: Der autonome Roboter in der Lagerhalle. Die Sicherheit von Personen spielt beim Einsatz von autonomen Maschinen und Fahrzeugen in der Lagerlogistik bei schlecht einsehbaren Kreuzungsbereichen mit hohen Lagerregalen eine große Rolle. Hier wird in Aachen intensiv getestet um festzustellen, welche Sensorik gebraucht wird, damit man tatsächlich „um die Ecke“ schauen kann.

Deutschland und 5G. „In Deutschland passiert schon sehr viel Innovatives“, sagt Laurent Klöker vom Institut für Kraftfahrzeuge der RWTH Aachen, schränkt aber ein: „Mit den USA können wir uns nicht vergleichen, weil die dort zur Verfügung stehenden Mittel eine ganz andere Hausnummer sind.“ Dennoch sei Deutschland beim Thema Mobilitätswende schon gut aufgestellt, auch dank der Kooperation deutscher Hochschulen in dem gemeinsamen Projekt UNICARagil mit acht deutschen Universitäten und acht Industriepartnern.

Die drei Anwendungsprofile. 1. Sehr hohe Datenraten 2. Hohe Anzahl verbundener Geräte. 3. Sehr niedrige Latenzzeiten.

5G und der Mittelstand. Weil sich durch 5G eine erhebliche Produktivitätssteigerung realisieren lässt. Heute liegt die Auslastung unserer Produktionsanlagen nur bei 50 Prozent. Nicht weil wir es nicht können, sondern weil wir es nicht wissen, weil wir kein Feedback haben. 5G wird das revolutionär verändern.

Foto: Center Connected Industry

Link zum Talk: https://www.rwth-campus.com/campus-talk-5g/

Campus-Talk #2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.