Der Aachener Erdrutsch.

Der Aachener Erdrutsch.

Der aktuelle Kommentar zum haushohen Sieg der grünen OB-Kandidatin Sibylle Keupen über CDU-Mitbewerber Harald Baal.

Manche Pleite geschieht mit Ansage. Mit Slogans, die nur nichtssagend unterirdisch sind wie „Kompetenz statt Ideologie”. Oder mit diversen hilflosen und wenig souveränen Bemerkungen über die Mitbewerberin – statt einfach nur zur Sache zu reden, zumal wenn man doch eigentlich so furchtbar gerne gestenreich zuhört, wie wir das von den großen bunten Plakaten schon wussten.
Im Wahlkampf der OB-Stichwahl haben Harald Baal und die CDU in einem Finale furioso aus einer absehbaren Pleite ein grandioses Desaster zustande und damit die Aachener CDU eindrucksvoll zu Fall gebracht: hausgemacht, selbst verschuldet, ziemlich beratungsresistent. Und nicht zuletzt: überheblich.
Der Erdrutsch in Aachen ist in diesem Ausmaß bundesweit ohne Beispiel. Er steht neben den unfassbaren CDU-Irritationen für den glanzvollen Sieg einer dynamischen, sympathischen und gewiss zielorientiert handelnden und zupackenden Kandidatin der Grünen. Sibylle Keupen hat unfassbar haushoch gewonnen, ihr Ergebnis ist eine veritable Sensation und ein untrügliches Zeichen dafür, dass die große Mehrheit der Wählerinnen und Wähler genug hat vom ewigen Hin und Her, vom Zögern und Zaudern, vom Kleinklein auf kommunalem Pepita-Muster, vom Stillstand in einer Stadt, die ein so großes Potenzial hat.
Eine satte Zwei-Drittel-Mehrheit für die neue Oberbürgermeisterin: Das ist nicht nur ein Ergebnis, sondern ein Ereignis, nicht nur eine Zäsur, sondern ein kommunalpolitisches Erdbeben. Aachen wird anders. Spannend ist das allemal. Und wohl auch überfällig.

3 Gedanken zu „Der Aachener Erdrutsch.

  1. Liebes Media-Mathieu Team! Dem kann man nichts mehr hinzufügen! Und der ewig gestrige Slgan „ Aus Aachen-für Aachen“ zeigte einmal mehr, dass die Damen und Herren, die so gern den Karlspreis als Bühne nutzen, nichts von der wunderbaren Internationalität unserer Stadt mitten in Europa halten.

  2. Haben die Grünen jetzt den Mut ohne Koalition an die Arbeit zu gehen?
    Offene Gespräche zu den wichtigsten Themen zu führen?
    Das wäre eine Freude!

  3. Schönes Erdrutschen!!
    Herzlichen Glückwunsch, Sibylle Keupen.
    Viel Kraft und bitte erdrutsche schön!
    Die Aachener*innen werden’s Dir nicht nur danken sondern Dich sicher gern begleiten, mit zupacken und die Veränderungen leben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.