Durchsuchen nach
Autor: Bernd Mathieu

Bernd Mathieu war von 1995 bis 2018 Chefredakteur der Aachener Zeitung und ab 2003 auch der Aachener Nachrichten. Er ist Honorarprofessor der FH Aachen und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der ProContent gAG in Essen (früher Medienakademie Ruhr, Funke-Gruppe).
Die Grünen wollen hart verhandeln, die FDP weint

Die Grünen wollen hart verhandeln, die FDP weint

Das Ergebnis ist klar, aber noch nicht die Mehrheit. So lautet das Fazit der NRW-Wahl in einem Satz. Fest steht: Der Abstand zwischen CDU (35,7 Prozent) und SPD (26,7 Prozent) ist wesentlich größer, als beide Parteien das erwartet hatten. Es gab kein Kopf-an-Kopf-Rennen. Reaktionen: Hendrik Wüst und die CDU sehen einen Regierungsauftrag und kündigen an, mit „allen demokratischen Parteien“ Gespräche zu führen. Die SPD mit ihrem historisch schlechtesten Ergebnis in NRW erklärt, dass „die Menschen in NRW einen Politikwechsel wollen“….

Weiterlesen Weiterlesen

Krieg. Und Frieden?

Krieg. Und Frieden?

„Krieg. Und Frieden? Europa im Zeitenwechsel“ Karlspreis-Forum am Freitag, dem 20. Mai, 18.30 Uhr, im Ludwig Forum für Internationale Kunst, Jülicher Straße 97-109, Aachen. Hat der Westen die Ukraine im Stich gelassen? Was hätten Deutschland, Europa und die NATO in den letzten Jahren anders machen müssen? Wie kann in Zukunft eine angemessene Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union aussehen? Und wie gehen wir dabei mit Russland um? Was bedeutet Putins Krieg langfristig für andere Nachbarländer, und welche Rolle spielt Belarus,…

Weiterlesen Weiterlesen

DenkMal.

DenkMal.

Es gibt Reisen, für die man nicht Kilometer weit fahren oder gehen muss. Es sind Reisen voller Esprit, deren Stationen Gedanken, Worte, Assoziationen, Anregungen, Erinnerungen, Thesen, Zustimmung, Widerspruch und ausgesprochene Bilder sind. Sie hinterlassen Aus- und Eindrücke. Sie sind beschreibend, erklärend, erläuternd. Und sie sind ebenso ernsthaft wie unterhaltsam. Diese anspruchsvolle Melange ist Stefan Kaußen und Olaf Müller jetzt bei einer bemerkenswerten Matinee im Aachener Depot gelungen. Der  Aachener Journalist Stefan Kaußen hatte am Freitagabend im WDR-Hörfunk noch das Bundesligaspiel…

Weiterlesen Weiterlesen

Der AKV-Film. Ein Juwel.

Der AKV-Film. Ein Juwel.

Wir tauchen ein in die Atmosphäre der 50er und 60er Jahre. Hier im Aachener Capitol, diesem so wunderschön restaurierten Kinosaal mit dem eleganten Flair alter Zeiten, erleben wir die Renaissance von Büttenreden, Liedern, vor allem aber von Menschen und großartigen Persönlichkeiten des Öcher Fastelovvends. Wir begegnen den legendären, sensationellen, herausragenden Stimmungsmachern „3 Atömchen“ (Uwe Baurmann, Bernd und Dieter Jansen) und ihren unvergessenen, treffenden, wort- und klangschönen Liedern. Wir sehen und hören Heini Mercks, diesen einzigartigen und großartigen Büttenredner, und wir…

Weiterlesen Weiterlesen

Presse. Freiheit. Gerade jetzt!

Presse. Freiheit. Gerade jetzt!

Heute wieder: Der Tag der Pressefreiheit. Es gibt dazu immer aktuelle Statistiken. Bei „Reporter ohne Grenzen“ ist Deutschland in der Rangliste um drei Plätze nach unten gerutscht: von Rang 13 auf 16. Drei Gründe seien dafür maßgeblich: „Eine Gesetzgebung, die Journalistinnen und Journalisten sowie ihre Quellen gefährdet, abnehmende Medienvielfalt sowie allen voran Gewalt bei Demonstrationen.“ Die Zahl der gewaltsamen Angriffe habe mit 80 bestätigten Fällen so hoch wie noch nie seit Beginn der Dokumentation im Jahr 2013 gelegen. Die meisten…

Weiterlesen Weiterlesen

Heribert August

Heribert August

Anfang des Jahres war er in der Antarktis. Dieser lang gehegte Herzenswunsch ergänzte eine beachtliche Liste von weiten und weniger weiten Reisen. Heribert August ist gerne unterwegs – und hat dennoch seit Jahrzehnten einen geografischen und ganz persönlichen Mittelpunkt: Aachen. Mittlerweile wohnt er im Pontviertel, nachdem er so viele Jahre als Pfarrer in Burtscheid lebte, wirkte, sich engagierte: Monsignore August wird an diesem Mittwoch 75 Jahre alt. Diese Zahl ist ein echtes Altersjubiläum eines nach wie vor engagierten Menschen, aber…

Weiterlesen Weiterlesen

Erschreckend

Erschreckend

Man atmet tief durch und dann auf: Mehrheit für Emmanuel Macron. Man stelle sich vor, Marine Le Pen hätte gewonnen: Was wäre dann aus der EU geworden, und das ausgerechnet in der jetzigen Situation? Aber man stelle sich auch vor, dass über 40 Prozent der wählenden Französinnen und Franzosen heute eine rechtsradikale Präsidentschaftskandidatin gewählt haben. Das ist Realität im Land unseres wichtigsten europäischen Partners. Und das ist trotz Aufatmens: erschreckend.

Das Desaster des Westens

Das Desaster des Westens

Nichts haben wir uns wirklich vorstellen können. Nicht den Kriegsbeginn in Europa. Nicht diese Brutalität der russischen Aggressoren. Nicht Putins brachiale Gewalt und nicht seinen durch und durch diabolischen Charakter. Wir können uns in der Retrospektive auch nicht die Naivität des Westens Putin gegenüber vorstellen. Nicht die geradezu katastrophale analytische Schwäche der Nato und ihrer Führungsmacht USA. Nicht das auch deutsche Schulterklopfen für den Kreml-Diktator. Nicht den Bau von Nord Stream 2 nach den Kriegen in Tschetschenien, Syrien und der…

Weiterlesen Weiterlesen

Baerbock hält Laudatio

Baerbock hält Laudatio

Der Karlspreis wird in diesem Jahr anders. Die belarussischen Aktivistinnen Maria Kalesnikava, Swetlana Tichanowskajaund Veronica Tsepkalo sind die Karlspreisträgerinnen 2022. Der brutale russische Angriffskrieg gegen die Ukraine hat Europa und die Welt in einer noch vor Wochen unfassbaren Dimension verändert. Das Rahmenprogramm, die Gestaltung des Forums am Vortag der Verleihung und die Gespräche und Präsentationen auf dem Katschhof werden deshalb einen anderen Charakter als in den Vorjahren haben. Laudatorin ist am 26. Mai Bundesaußenministerin Annalena Baerbock   Ende April finden Gespräche und…

Weiterlesen Weiterlesen

Glanz, Tristesse, Provinz

Glanz, Tristesse, Provinz

Stell‘ Dir vor, Du gehst ins Ludwig Forum Aachen, und da sind mehrere hundert Leute. Nein: Du bist nicht in eine erfolgreiche Ausstellung und für LuFo-Verhältnisse geradezu sensationelle Besucherzahlen geraten. Solche Events gab es mal. Früher. Ziemlich lange ist das her, leider. Ja: Du besuchst natürlich ein Konzert. So wie am Samstagabend. Was für eine schöne, eine gute, eine ausgezeichnete Idee des Sinfonieorchesters Aachen. „BAROCK IN FUSION“ lautet der Titel: Barock rockt! Das Sinfonieorchester und eine Jazz-Formation mit den wunderbaren…

Weiterlesen Weiterlesen